Schöner Dive im Heimattümpel

77 Tauchminuten im Heimattümpel, und deutlich über 2 Stunden insgesamt in der Heimatbadewanne.

Nochmal das ein oder andere trainiert für den Urlaub. So wie man das ja eigentlich jeden Tauchgang machen sollte. Mit Betonung auf sollte.

Trotz den Übungen blieb natürlich genug Zeit sich am erwachenden See zu erfreuen. Viel Jungfisch ist unterwegs. Und dass bei wirklich toller Sicht. So „klar“ habe ich den See noch nicht erlebt.

Ansonsten hätten wir wohl auch mitten im See den Hecht auch garantiert nicht gesehen. Oder den Aal der leider nicht aufs Bild wollte, weil die Kamera aus, und er zu schnell war.

Dafür habe ich aber noch was anderes, für mich unheimlich schönes gefunden. Findet ihr auf den ersten beiden Suchbildern in der Galerie. Also vielleicht 😉   

War ca. klein Finger groß.

Und wer es schon via Whats App bekommen hat hatte bitte nicht spoilern 😉